Willkommen » Erlebniswelt » Events » Fröhliche Weihnachten

Es weihnachtet sehr…

Leuchtende Tannenbäume in den Fenstern und fröhliche Stimmen aus den Häusern – nach der schönen Adventszeit steht nun das große Weihnachtsfest vor der Tür.
Gemütliches Beisammensein mit Freunden und vor allem der Familie steht während der Feiertage im Vordergrund. Noch schöner wird das Fest mit stimmungsvoller Deko, schönen Bräuchen und natürlich einem köstlichen Festtagsessen und -Kaffee.
Wir haben auf den folgenden Seiten einige Ideen und Tipps für das Weihnachtsfest für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie die Weihnachtszeit!

Oh du köstliche Weihnachtszeit ...

Feinste Sahne Erdbeer-
Pannacotta-Kuppeltorte

Eine verführerische weiße
Kuppeltorte aus lockerer
Pannacotta-Sahne, fruchtigen
Erdbeeren und Erdbeer-
Mousse – mit dieser Torte
bieten Sie Ihren Gästen den
ganz besonderen Genuss
und bescheren ihnen –
zumindest auf dem Kaffee-
Tisch – weiße Weihnachten.

Feinste Sahne
Mousse au Chocolat-Torte

Eine Torte wie ein Dessert:
aus weißer, Vollmilch- und
dunkler Schokoladen-Mousse – 
ein Fest für Schokoladen-Fans!
O Tannenbaum, O Tannenbaum ... 
Hier krönt ein süßer Wald aus
Schoko-Tannen die beliebte
Spezialität. Mehr dazu auf
kuchenkult.de.

Feinste Sahne
Schwarzwälder Kirsch

zum Fest ein Klassiker in neuer
Dimension: unter der Kuppel
verbergen sich frische Schokoladen
Sahne mit saftiger Kirschfruchtfüllung
und Kirschwasser-Sahne, mit
knackigen Schokoraspeln – hmmm
ein wahrer Weihnachts-Tortentraum.

Alt Böhmischer
Apfel-Walnusskuchen

Schon von dem Kuchenduft
werden Ihre Gäste verzaubert sein.
Bieten Sie Ihren Gästen zum
Weihnachtskaffee unseren
traditionellen Apfel-Walnusskuchen
mit frischen Äpfeln, Persipan und
karamellisierten Walnüssen.
Ihre Lieben werden begeistert sein!

Himmlische Botschaften

Schicken Sie Ihren Lieben zu Weihnachten einen netten Weihnachtsgruß oder laden Sie zum Fest mit unseren stimmungsvollen Weihnachtskarten ein. Einfach Motiv auswählen und ausdrucken:

 

Fröhliche WeihnachtenOh du fröhliche ...Einladung zum Plätzchenbacken

Fröhliches Weihnachtstreiben

Duftender Weihnachtsschmuck

Duftender Weihnachtsschmuck

Duftender WeihnachtsschmuckDuftender Weihnachtsschmuck
Kerzen aus echtem Bienenwachs sehen nicht nur schön rustikal aus, sondern verströmen dazu einen angenehmen Honig-Duft im ganzen Raum. Mit Ausstechformen, Stoffbändern und Perlen lassen sich aus den Wachsresten duftende Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln.

 

Weihnachtsterne selbstgemachtWeihnachtssterne selbstgemacht
Weihnachten steht vor der Tür und damit auch stimmungsvolle Dekoideen für Wohnraum und Fensterscheiben. Nach gefühlten 100 Knickfalten kommt tatsächlich ein kleines Kunstwerk heraus. Wie es geht, zeigen wir Ihnen hier.

 

 

 

Individuelle Geschenkverpackungen
Fehlt Ihnen noch eine originelle Idee zum Verpacken Ihrer liebevoll ausgesuchten Weihnachtsgeschenke? Ein buntes Monogramm auf dem Paket ist nicht nur optisch ein Hit, es gibt auch noch den Hinweis auf den Empfänger. Ein „M“ für Mama, oder ein „O“ für Opa. Verwechslungen ausgeschlossen... Wir zeigen Ihnen hier, wie es funktioniert.

 

Geschenkmanschette für den besonderen Tropfen
Ein besonderer Wein lässt sich am Schönsten in einer selbst gebastelten Manschette verschenken.  Ein persönlicher Weihnachtsgruß, hübsch verziert, kommt so besonders gut zur Geltung. Hier finden Sie unsere Bastelvorlage sowie -anleitung.

Farbenfrohe Tischfreuden

Ein Baum grüßt zur WeihnachtszeitEin Baum grüßt zur Weihnachtszeit

Mit ein paar einfachen Kniffen wird aus einer grünen Serviette ein kleiner Weihnachtsbaum – passend für den Weihnachtskaffee!

 

 

 

 

 

stimmungsvolles LichtStimmungsvolles Licht

Diese Teelichter aus Einmachgläsern, Seidenpapier und Dekosternen zaubern ein stimmungsvolles Licht im ganzen Raum.

 

 

 

 

 

Paradiesapfel

Paradiesäpfel als Platzkärtchen

Platzkärtchen zum Vernaschen. Passend zum Fest und drapiert mit einem hübschen Namensschild sind Paradiesäpfel ein glanzvoller Tafelhöhepunkt. Klicken Sie hier, um zu dem Rezept für selbstgemachte Paradiesäpfel zu gelangen.

 

 

Tischdekoration mit Zuckerstangen

Tischdekoration mit Zuckerstangen

Tischdekoration mit Zuckerstangen

Dekoration zum Vernaschen

Zuckerstangen setzen farbenfrohe, süße Akzente und sorgen für eine fröhliche Stimmung am Weihnachtstisch.

Wer bringt die Geschenke – das Christkind oder der Weihnachtsmann?

Früher wurden die Präsente und Gaben bereits am 6. Dezember überreicht. Dieser Tag sollte an den Tod des heiligen Bischofs Nikolaus aus Myra erinnern, der für seine guten Taten und milden Gaben bekannt war.

Die "Geburt" des Christkindes wurde von Martin Luther im 16. Jahrhundert inszeniert: Während der Reformation der Kirche war es Luthers Bestreben, dass der Verehrung der Heiligen weniger Beachtung geschenkt und Gott dadurch im protestantischen Glauben nahbarer werden sollte. Darum wurde im Mittelalter zum ersten Mal vom "Christkind" gesprochen, welches das Jesuskind widerspiegeln sollte.

Für die Katholiken war weiterhin der heilige Nikolaus zuständig, sprich: der Weihnachtsmann. Der Weihnachtsmann ist die Weiterentwicklung des Nikolaus und sollte die Kinder zu einem tugendhaften Leben anspornen. Dafür sollten nur die Kinder beschert werden, die über das Jahr hinweg brav waren. Daher resultiert auch die immer wieder beliebte Frage: "Seid Ihr denn auch alle brav gewesen?"

Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurde in den katholischen Haushalten immer schon am 6. Dezember vom Nikolaus beschert. Als die Relevanz der Trennung zwischen evangelischer und katholischer Religion abnahm, kam das Christkind auch in die katholischen Häuser. Im Gegenzug fand bei den Protestanten die Weihnachtskrippe größeren Anklang, die vorher nur in katholischen Haushalten stand.

Der Weihnachtsmann erfreut sich bei uns etwas höherer Popularität als das Christkind. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass auf den öffentlichen Weihnachtsmärkten und am Nikolaustag der Mann mit dem Rauschebart und seinem Bischofgewand häufiger vertreten ist als das Christkind.

Ein Engel grüßt zur Weihnachtszeit!

Ein Engel grüßt zur Weihnachtszeit!

Diese Engel-Torte ist beim Weihnachtskaffee garantiert ein Hingucker. Mit wenig Aufwand verwandelt sich die schneeweiße Erdbeer-Pannacotta-Kuppeltorte zu einem kleinen Himmelsbewohner – und wie die Torte zum Heiligenschein kommt und weitere weihnachtliche Tortendeko-Ideen zeigen wir Ihnen auf kuchenkult.de. Wir wünschen einen himmlischen Genuss!

Jedes Dessert ein Unikat

Jedes Dessert ein Unikat

Stress lass’ nach – wie gut, dass das Dessert schon fertig ist! „Kleiner Augenblick“ in 4 köstlichen Sorten, einfach auftauen und mit Schokoladen-Sternen weihnachtlich in Szene setzen. Dazu weiße Kuvertüre schmelzen, auf Backpapier glatt verstreichen, hart werden lassen und mit Plätzchenausstechern Sterne ausstechen.

Weihnachtsstern basteln

So verleihen Sie Ihrem
Baum eine individuelle Note
und Ihre Kinder können
Sie tatkräftig beim Basteln
unterstützen. Eine Anleitung
zum Basteln gibt es hier
!

Individuelle Geschenkverpackung mit Monogramm

Fehlt Ihnen noch eine
originelle Idee zum
Verpacken Ihrer liebevoll
ausgesuchten
Weihnachtsgeschenke?
Wir zeigen Ihnen hier,
wie es funktioniert.

 

Rudolph’s liebstes Heiß-Getränk

Rudolph’s liebstes
Heiß-Getränk

Wer sich die Wartezeit
bis zum Abend am
24. Dezember ein bisschen
versüßen möchte, der sollte
einmal diesen leckeren 
Marshmallow-Kakao
ausprobieren. Hübsch
verpackt als kleines Rentier
Rudolph, eignet er sich
auch als süße Kleinigkeit
zum Verschenken.