Willkommen » Erlebniswelt » Events » Geburtstag

Entspannt genießen – tolle Ideen für Ihren Geburtstag

Eine Geburtstagsfeier ist immer wieder ein schöner Anlass, um mit seiner Familie und seinen Freunden zusammenzukommen und den Tag zu genießen. Da darf eine eigene Geburtstagtorte oder der heißgeliebte Geburtstagskuchen natürlich nicht fehlen! Damit keiner vorher lange in der Küche stehen muss, finden Sie mit unseren leckeren Sahne-Torten und Kuchen die beste Alternative zum Selberbacken. Und damit der Tag weiter ganz entspannt ablaufen kann, haben wir Ihnen ein paar Ideen und Anregungen zusammengestellt, die Ihnen die Vorbereitung auf Ihre Feier erleichtern...

Einladung zu Kaffee und Kuchen

Einladung

Damit sich Ihre Gäste den Tag der Feier rechtzeitig freihalten und entsprechend planen können, denken Sie daran, die Einladungen frühzeitig, am besten 4-6 Wochen im Voraus, auszusprechen oder zu verschicken. Ob per Post oder als E-Mail: Über eine selbstgestaltete Einladungskarte freut sich jeder. Neben Datum, Uhrzeit und Adresse können Sie erstmaligen Gästen eine kurze Wegbeschreibung mitschicken. Damit auch Sie sich stressfrei auf die Feier vorbereiten und besser planen können, weisen Sie in der Einladung darauf hin, bis eine Woche vor dem Termin eine Zu- oder Absage zu senden...

» mehr
Für ihre Geburtstagsgäste einen Icebreaker

Die Gäste sind da!

Bieten Sie zu Beginn doch einen „Willkommenstrunk“ an. Wie wäre es mit einem fruchtigen "Icebreaker": Mischen Sie einfach 125 ml Vanilleeis und 125 ml Fruchtsaft (zum Beispiel Pfirsich) mit 50 ml Sahne im Mixer zu einem köstlich-cremigen Geschmackserlebnis. Alternativ eignet sich natürlich auch klassisch ein Glas Sekt, vielleicht mit einem Spritzer Cassis-Sirup verfeinert. Kindern schmeckt ein Fruchtcocktail aus verschiedenen Säften mit einem Schuss Mineralwasser und einem Spritzer roter (natürlich alkoholfreier) Grenadine, oder ein „Kindersekt“ (z.B. Apfelschorle).

So ein Willkommensdrink lockert die Atmosphäre und bietet nicht nur die Möglichkeit, auf das „Geburtstagskind“ anzustoßen, sondern auch Gelegenheit, sich für das Erscheinen der Gäste zu bedanken.

» mehr

Danke sagen....

Die Party ist vorbei, das Chaos beseitigt und die Geschenke ausgepackt: Als Erinnerung an einen gelungenen Abend und zugleich als Dankeschön für die Geschenke und die Unterstützung bei der Vorbereitung können Sie den Gästen nach dem Fest originelle Dankeskarten basteln. Machen Sie während des Fests von jedem Gast ein möglichst zwangloses Foto und lassen Sie Abzüge davon entwickeln bzw. drucken Sie die Bilder auf geeignetem Papier aus. Kaufen Sie Karten aus buntem Tonpapier, schneiden Sie das Foto zurecht und kleben Sie es vorne auf die Karte. Auf der Innenseite verfassen Sie Ihren Text – und ab geht die Post! Mit etwas geringerem Aufwand können Sie auch eine persönliche E-Mail mit Foto schreiben. Die Geste zählt!

Sollten von Ihrem Geburtstags-Kaffeeklatsch noch einige Stücke der Torten und Kuchen übrig sein, laden Sie doch am nächsten Tag Freunde oder Nachbarn zum „Kuchenkrümel-Essen“ ein. Nach einer gelungenen Geburtstagsfeier haben Sie doch bestimmt viel zu erzählen...

Pinnnadel

Wussten Sie,...

• dass das Feiern des Geburtstages in seinem Ursprung ein heidnischer Brauch ist? Im Christentum wurde bis ins 19. Jahrhundert hinein der Namenstag statt des Geburtstags gefeiert. Lediglich in höheren Gesellschaftsschichten wurde „die Feier der Wiederkehr des Tages der Geburt‟, wie der Geburtstag früher hieß, vereinzelt begangen.

• dass der älteste dokumentierte Mensch die Südfranzösin Jeanne Calment (21. Februar 1875 – 4. August 1997) war? Sie lebte 122 Jahre, 5 Monate und 14 Tage und hat in ihrer Jugend noch Vincent van Gogh kennen gelernt.

• dass die ältesten Tiere ein 10.000 Jahre alter Riesenschwamm, eine Baumkoralle mit 4.000 Jahren sowie eine 410-jährige Islandmuschel sind? Dagegen wirkt die Riesenschildkröte Adwaitya, die bei ihrem Tod immerhin 256 Jahre auf dem Buckel hatte, geradezu jugendlich!

• was am 30. Geburtstag den Junggesellinnen und -gesellen in Nord- und Nordwestdeutschland blüht? Die männlichen Jubilare müssen – häufig angetan mit einem albernen Kostüm – den Rathausplatz oder die Domtreppe fegen, bis eine Jungfrau sie küsst und damit erlöst. Gerne wird vorab von den Freunden schwer zu fegendes Material wie Kronkorken oder Konfetti verteilt. Die weiblichen Geburtstagskinder müssen die Klinke des Rathauses polieren.

Servietten falten

Servietten-Falttechnik

PDF-Anleitung herunterladen